HANDCREME
HANDCREME ∙ 50 ml

Der perfekte Mix aus Schutz und Pflege,ganz ohne zu fetten.

Genau das bietet die STUDIO BOTANIC HANDCREME, die sich durch ihr schnelles Einziehen optimal für den täglichen Gebrauch eignet und sich perfekt in deinen Alltag integrieren lässt. Keine unschönen Fettrückstände mehr auf Tastatur oder Display. Keine langen Einwirkzeiten. Einfach auftragen, einmassieren und schon sind deine Hände wieder einsatzbereit.

Um die stark beanspruchte Haut deiner Hände bestmöglich zu schützen, haben wir für unsere STUDIO BOTANIC HANDCREME  eine spezielle Pflegeformel entwickelt, die sich den individuellen Bedürfnissen der Hände optimal anpasst.

Während hochwertiges Avocadoöl deine Haut intensiv mit Feuchtigkeit, wichtigen Vitaminen und wertvollen Antioxidantien versorgt, schützen ausgewählte vegane Wachse deine Hände vor dem Austrocknen.

Erfrischendes Pfefferminz- und belebendes Mandarinenöl verleihen der Creme außerdem einen dezenten Duft. Hierbei handelt es sich um eine geringe, natürliche Beduftung, die nach dem Auftragen schnell verfliegt. In seiner reinen Natürlichkeit reduziert sich der ursprüngliche Duft mit der Zeit.

Anwendung

Wie man richtig anwendet

Damit die hochwertigen Inhaltsstoffe der STUDIO BOTANIC HANDCREME ihre Wirkung optimal entfalten können, solltest du deine Hände vor dem Auftragen reinigen/waschen und gründlich trocknen. Anschließend kannst du eine haselnussgroße Menge (ca. 1 ml) der Creme auftragen und einmassieren. Wie du deine Hände optimal eincremst, erklären wir dir hier.

Da die Creme schnell einzieht und kaum rückfettend ist, entfällt eine längere Einwirkzeit. Auch Fettrückstände auf Tastatur, Display, Lenkrad, Türklinke oder sonstigen Alltagsgegenständen sind dank der STUDIO BOTANIC HANDCREME passé.

Tipp:

Die Handcreme eignet sich nicht nur zur regelmäßigen Anwendung im Alltag, sondern kann auch nach Bedarf verwendet werden. Zum Beispiel, um die Hände bei Kälte vor dem Austrocknen zu schützen.

Hauptwirkstoffe

Avocadoöl

Für intensive Feuchtigkeit

Aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung wird das hochwertige Avocadoöl von der Haut besonders gut aufgenommen und unterstützt nachhaltig die Feuchtigkeitsbalance deiner Hände. Die enthaltenen Vitamine A, E und D sowie die ungesättigten Fettsäuren schützen die Zellen vor oxidativem Stress und fördern die Zellregeneration. Gleichzeitig hat das Öl eine entzündungshemmende Wirkung und eignet sich daher besonders gut für die Pflege von rissigen, juckenden Händen. 

Veganes Wachs

Für natürlichen Schutz

Veganes Wachs, wie etwa das von uns verwendete Candelillawachs, Carnaubawachs und Myrica Fruchtwachs, bilden beim Auftragen einen zusammenhängenden Film auf Haut und Nägeln. Dieser Film stärkt die Schutzfunktion deiner Haut und beugt dadurch schädigenden Umwelteinflüssen vor. Gleichzeitig sorgen die Wachse dafür, dass deine Haut dauerhaft schön geschmeidig und glatt bleibt. 

Zitrusextrakte

Für die optimale Balance

Wir nutzen verschiedene, ausgewählte Zitrusextrakte wie etwa Mandarinen-, Zitrus- oder Bitterorangenextrakt. Sie regulieren den pH-Wert deiner Haut und wirken gleichzeitig pflegend. Doch auch die vielen wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Vitamin E und Q10 stellen einen echten Mehrwert für deine Haut dar. Nebenbei haben sie auch noch eine desinfizierende Wirkung und versprühen einen dezent frischen Zitrusduft.

Veganes Glycerin

Für optimale Geschmeidigkeit


Aufgrund seiner feuchtigkeitsbindenden Wirkung hilft veganes Glycerin deiner Haut, ihren Feuchtigkeitshaushalt optimal in Balance zu halten. Das heißt, es spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern schützt deine Hände auch vor dem Austrocknen. Da es tief in die Haut eindringt, kann es nicht so schnell abgewaschen werden und sorgt dadurch für ein anhaltendes weiches Hautgefühl sowie dauerhaft geschmeidige Hände.

Mandarinenöl

Für einen belebenden Duft


Mandarinenöl kommt häufig in der Aromatherapie zum Einsatz, wo ihm eine anregende, stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt wird. Dabei versprüht es nicht nur einen angenehm belebenden Duft, sondern wirkt sich gleichzeitig positiv auf das gesamte Hautbild aus. Es glättet und erfrischt die Haut deiner Hände. Entsprechend unserer Philosophie kommt der Duft in unserer Handcreme nur sehr dezent zum Tragen.

Olivenöl

Für intensive Pflege


Olivenöl hat einen besonders hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf den Zellaufbau auswirken. Es hat also nicht nur eine feuchtigkeitsspendende Wirkung, sondern gilt im auch als Mittel, das kleine Fältchen glätten kann. Das enthaltende Vitamin E hat eine entzündungshemmende Wirkung, was insbesondere für die Pflege von spröden, rissigen Händen von Vorteil ist.

Pfefferminzöl

Für den Frischekick


Pfefferminzöl hält die Haut deiner Hände nicht nur schön geschmeidig, sondern duftet auch noch angenehm frisch. Darüber hinaus hat es einen leicht kühlenden Effekt und regt die Durchblutung an. Außerdem wirkt Pfefferminzöl antibakteriell und entzündungshemmend und kann sich daher positiv auf gereizte, rissige Haut auswirken. Das Öl wird so dezent eingesetzt, dass es zwar seine Wirkung entfaltet, der Duft sich dabei aber angenehm im Hintergrund hält.

Inhaltsstoffe (INCI):

Aqua, Glyceryl Stearate Se, Caprylic/Capric Triglyceride, Acetylated Glyceryl Stearate/ Palmitate, Euphorbia Cerifera Cera, Stearic Acid, Copernicia Cerifera Cera, Myrica Cerifera Fruit Wax, Olea Europaea Fruit Oil, Persea Gratissima Oil, Citrus Reticulata Peel Oil, Benzyl Alcohol, Stearic Acid, Palmitic Acid, Glycerin, Mentha Piperita Herb Oil, Citrus Sinensis Peel Extract, Citrus Aurantium Amara Fruit Extract, Citrus Reticulata Fruit Extract, Tocopherol, Lecithin, Citric Acid, Ascorbic Acid, Lactic Acid, Glyceryl Stearate, Ascorbyl Palmitate, Glyceryl Oleate, Citral*, Linalool*, Citronellol*, Limonene*. 

*aus natürlichen ätherischen Ölen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?